Videos

Ael Lim

Da ich meistens an Realistic-Portrait-Tattoos arbeite, muss ich mich voll und ganz auf mein Tattoo Equipment verlassen können. Ich brauche Equipment, dem ich vertrauen kann, dass es meinen Standards in Bezug auf meine Arbeit gerecht wird. Maschinen, die mein Arbeitsergebnis behindern oder negativ beeinträchtigen sind für mich ein absolutes No-Go.

Equipment: HAWK PEN HAWK Thunder HAWK Spirit SOL Nova Safety Cartridges HAWK PEN Grips Power Unit I & II

Style: Realistic Black & Grey Art

Im Jahr 2005, nachdem ich die Kunstschule mit Schwerpunkt 3D-Animation abgeschlossen und den Militärdienst in meinem Land absolviert habe, hatte ich das Glück, im Alter von 25 Jahren eine Lehre bei meinem Mentor Onkel Wang anzufangen. Er hat mir alles von Grund auf beigebracht und ich bin ihm für seine Leitung sehr dankbar. Ich hatte immer den Wunsch, die Kunst eines Tages hauptberuflich auszuleben. Nachdem ich in das Tätowieren eingeführt wurde, habe ich eine ganz besondere Art entdeckt, meine Gedanken auf verschiedenen Ebenen zum Ausdruck zu bringen, aber diesmal auf menschlicher Haut.
 
Momentan arbeite ich in meinem Studio „Imagine Tattoo Studio“ in Singapur. Neben meiner Tätowierarbeit habe ich auch den Segen, ein kleines Team von passionierten Künstlern zu leiten, das mich immer wieder inspiriert und mich jeden Tag der bescheidenen Zurückhaltung lehrt. Ich mag sowohl den hyperrealistischen als auch den abstrakten Stil, den ich "Marker style" genannt habe. Schon als Kind faszinierte mich das Realismus-Portrait, so auch jetzt in meiner Karriere. Ich fühle, dass jedes Kunstwerk mir die Möglichkeit gibt, mich technisch und auch durch Gespräche mit meinen Kunden weiterzuentwickeln. Ich hatte das Privileg, viele Komplexitäten des Lebens auf sehr menschliche Weise zu verstehen.
 

Warum ich Cheyenne benutze

Da ich meistens an Realistic-Portrait-Tattoos arbeite, muss ich mich voll und ganz auf mein Tattoo Equipment verlassen können. Ich brauche Equipment, dem ich vertrauen kann, dass es meinen Standards in Bezug auf meine Arbeit gerecht wird. Maschinen, die mein Arbeitsergebnis behindern oder negativ beeinträchtigen sind für mich ein absolutes No-Go. Das erste Mal, als ich eine Cheyenne-Maschine benutzt habe – es war die HAWK Spirit – war ich beeindruckt, wie effizient und wie einfach sie das Tätowieren macht. Es war revolutionär und hat meine Arbeitsweise total verändert. Im Moment bin ich absolut süchtig nach der neuen SOL Nova. Davor waren es der HAWK PEN und die HAWK Thunder – und das sind die einzigen Maschinen, die ich zusammen mit den Cheyenne Safety Cartridges benutze.
 
Natürlich wurde ich, wie alle anderen auch, von absoluten Legenden in der Tattoo-Industrie inspiriert: Nikko Hurtado, Guy Aitchison, Robert Hernandez, Bob Tyrrell, Paul Stand, Shige, Elvin Yong und viele anderen... Sie haben uns den Weg geebnet und haben uns gezeigt, was harte Arbeit und Ausdauer bedeuten. Sie haben alles möglich gemacht. Ohne einen von ihnen wäre ich wie ein verlorenes Schiff, welches nach einem Leuchtfeuer sucht.
 
 

Equipment